Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Geschichte von SysMusGraz

Das Zentrum für Systematische Musikwissenschaft wurde am 9. Oktober 2009 vom Dekan der Geisteswissenschaftlichen Fakultät, Gernot Kocher, im Universitätsgebäude Wall (Merangasse 70) eröffnet. Die Möglichkeit, dieses Zentrum zu gründen, geht auf Rudolf Flotzinger zurück, damals Professor der Musikwissenschaft an der Universität Graz. In den 1990er Jahren ermöglichte er den ersten Lehrstuhl für Systematische Musikwissenschaften in Österreich. 1998 wurde Richard Parncutt für diese Professur berufen.

2009 wurde Richard Parncutt Leiter des Zentrums für Systematische Musikwissenschaft und Bernd Brabec de Mori wurde wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent. 2014 übernahm Annemarie Seither-Preisler die Stelle als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin.

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.