Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Über uns

Das Wie und Warum der Musik

Wie macht Musik das, was sie mit uns macht? Wie und warum unterhält sie uns und bringt uns auf andere Gedanken? Bringt sie Menschen zusammen und gestaltet unsere soziale Identität mit? Löst sie Emotionen aus und beeinflusst unsere Stimmung? Schafft sie eine Atmosphäre? Regt sie Menschen zum Tanzen an? Musik scheint sich selbst zu bewegen, auch wenn sich eigentlich nichts bewegt – Melodien schwingen auf und ab, Tempi nehmen zu (accelerando) – Wie macht Musik das und warum?

 

Warum mögen Kinder Musik so gerne und wie helfen musikalische Aktivitäten ihnen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zu erlernen – motorische, soziale, sprachliche, kognitive? Wie motiviert Musik einen Musiker, ein Instrument tausende von Stunden lang zu üben? Was passiert in unseren Gehirnen, wenn wir Musik hören und machen und welche Einflüsse hat dies auf andere Hirnfunktionen?

 

Warum scheint Musik zu uns zu sprechen, obwohl sie keine Worte enthält? Was ist die Rolle von Musik in Ritualen und warum spielt sie eine so wichtige rolle in fast allen Religionen, spirituellen und magischen Traditionen auf der ganzen Welt? Musik scheint Bewusstseinszustände zu verändern – macht die das wirklich und wenn ja, wie?

 

Das Zentrum für Systematische Musikwissenschaft (SysMusGraz) steht für Forschung und Lehre in allen Teilbereichen der Systematischen Musikwissenschaft mit Schwerpunkt in der Musikpsychologie. Hier werden interdisziplinäre Interaktionen großgeschrieben, sowohl mit "Mutterdisziplinen" (Psychologie, Neurowissenschaften, Kognitionswissenschaft, Soziologie, Informatik, Physik, Philosophie) als auch mit anderen Bereichen der Musikologie (Ethnomusikologie, Historische Musikwissenschaft, Jazz und Popularmusik).

 

SysMus Graz ist in Österreich die erste Stelle um Systematische Musikwissenschaft zu studieren und eines der führenden Zentren seiner Art in Europa und der Welt. Nach Zitationshäufigkeit ist das Zentrum Heimat der international bekanntesten grazer MusikforscherInnen.

 

Das Zentrum erbringt seinen Beitrag zur internationalen Forschung durch Publikationen, die Errichtung und Pflege akademischer Infrastruktur, durch synergetische Zusammenarbeit mit Geistes- und Naturwissenschaft und musikalischer Praxis. Die Zentrumsmitglieder halten regelmäßig Impuls- oder Gastvorträge auf internationalen Konferenzen und sprechen mit den Medien über ihre Forschung.

 

Wenn Sie eine Dissertation oder Wissenschaftliche Arbeit (Bachelor, Master, Doktorat) im Bereich der Systematischen Musikwissenschaft schreiben und eine Forschungskarriere in Betracht ziehen, können wir Ihnen helfen Ihre Forschung zu planen, entwickeln und präsentieren, um die Chance zu erhöhen, dass viele internationale Kollegen sie lesen und zitieren werden.

Wir können helfen Forschungsfragen zu erarbeiten, die eine große Zahl internationaler Kollegen interessiert oder an denen das Interesse wächst; und vorläufige Antworten auf Ihre Forschungsfragen (Thesen oder Hypothesen) zu entwickeln, die in der Zukunft mit hoher Wahrscheinlichkeit Anerkennung bei Experten finden werden.

Wir vermitteln Ihnen außerdem eine gute Grundlage in empirischen Forschungsmethoden (Experimentaldesign und statistische Analyse). Von uns lernen Sie die Kunst, einen guten empirischen oder theoretischen Artikel zu schreiben und so in einer führenden Zeitschrift publiziert zu werden.

Kontakt

Sekretariat und Bibliothek
Glacisstraße 27, 1. Stock A-8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 8162
Fax:+43 (0)316 380 - 9757

Aufgrund der aktuellen Situation bleibt unsere Bibliothek bis auf Weiteres geschlossen!

In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an: sysmus@uni-graz.at

Kontakt

Zentrumsleiter Univ.-Prof. Dr. Richard Parncutt Telefon:+43 (0)316 380 - 8161

Web:http://www.uni-graz.at/~parncutt/

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.